BIOGRAFIE

pianist, composer, singer, arranger

”There is no wrong note, it depends from where he comes and where he goes!” (Lloyd McNeill, Jazz flutist Rudgers University, New York)

Jérôme’s Eltern zogen 1962 von Domodossola (IT) in die Schweiz. Jérôme De Carli wurde am 14. September 1966 als viertes Kind in Bern geboren. Als 14-jähriger begann er mit dem klassischen Klavierunterricht bei Frau Jaussi in Bern. Doch da sein Vater Gilberto oft seine Jazz-Plattensammlung hörte, wuchs Jérôme’s Interesse für diese Musik so, dass er mit 18 Jahren zum Jazz-Unterricht bei Mark Koch in Ittigen wechselte.

Nach abgeschlossener Handelsschule und einigen Berufserfahrungen, bestand er die Aufnahme an der Swiss Jazz School, Bern. Er studierte bis 1995 bei Joe Haider, Silvano Bazan und Günther Kühlwein Jazzpiano und Komposition.

Jerome 2..JPG
Jerome1.jpg

Regelmässig besuchte er zahlreiche Workshops und Weiterbildungen bei Musikern wie:
Kenny Barron, John Hicks, Cedar Walton, Billy Higgins, Tom Harrell, James Williams, Rufus Reid,
David Williams, George Gruntz, George Garzone,
Bruce Gertz, Kenny Werner, Dado Moroni, Conte Candoli, Keith Copeland, Sheila Jordan, Ronnie Mathews, Ralph Moore, Carmen Lundy, Danny Gottlieb,
Ray Santisi, John Stubblefield, Marcus Belgrave,
Billie Brooks, Andy Scherrer, Fritz Pauer u.a.

In jungen Jahren spielte er in verschiedenen stilistischen Formationen wie Rock’n Roll, Funk, Fusion oder Jazz.

1996 besuchte er während 3 Monate die Stadt New York und spielte in Clubs mit Musikern wie Ralph Lalama, Gerald Cannon u.a.

 

Seit den 90er Jahren spielt er mit seiner Band

”Jérôme de Carli Trio”, ”Cole’s three”, ”Jazzpoet Quintett”, sowie als Sideman beim ”Rolf Häsler Quartett”, ” The Steamboat Rats Jazzband”, ”The Second Line Big Band”, ”Martin Dahanukar Quartett”, ”Sinatra Tribute Band”, ”Nicole & The Gents of Rhythm”, ”Fredi’s Friends” und vielen anderen in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Italien, Spanien, Ukraine, Belgien Luxemburg und Frankreich.

Hände.jpg
Jerome 2.jpg

Bereits spielte er mit den Internationalen Musikern:

Steve Brown (GB), George Robert (CAN/CH),

Sandy Patton (USA), Isla Eckinger (CH), Reggie Johnson (USA), Steve Fishwick (GB), Oscar Klein (D), Johnny Varro (USA), Larry Alexander (JAM), Robert Kyle (USA), Rudy Smith (TR), Max Neissendorfer (D), Ian McDouglas (CAN), John Weber (USA) Francis Coletta (F), Christian Scheuber (D), Kenny Martin (GB),

Junior Gill (TR), Francis Coletta (F) Luigi Tognoli (I) u.a.

Sowie mit den nationalen Musikern:

Thomas Dürst, Daniel Schenker, Vincent Lachat, Rolf Häsler, Lorenz Beyeler, Samuel Joss, David Elias, Danilo Moccia, André Pousaz, Phillipe Leibundgut, Greg Lysser, Stefan Schlegel, Michel Poffet, Christoph Sprenger, Donat Fisch, Willy Kotoun u.a.

 

Seit über 25 Jahren gibt er sein Wissen der Musik und des Musizieren an Schüler der Musikschulen Lyss und Seeland weiter.

Ausführliche Biografie: Jerome De Carli